Grunderwerbsteuer bei Gesellschafterwechsel

Wenn innerhalb von 5 Jahren mindestens 95% aller Anteile an einer grundbesitzenden Personengesellschaft auf neue Gesellschafter übergehen, fällt Grunderwerbsteuer an.
Diese ist laut Urteil des BFH vom 02.09.2014 sofort abzugsfähig (im Streitfall als Werbungskosten) und darf somit nicht zu den Anschaffungskosten hinzugerechnet werden.

Quelle:
IX R 50/13
(BFH 02.09.2014)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar