AfA-Berechnung in einer Ergänzungsbilanz bei Anteilserwerb

Die Anschaffungskosten einer Ergänzungsbilanz sind so fortzuführen, dass die Gesellschafter den Einzelunternehmern nahezu gleichgestellt sind.
Somit ist zum Zeitpunkt des Erwerbs die Restnutzungsdauer festzustellen und der AfA-Berechnung zu Grunde zu legen.

Quelle:
IV R 1/11
(BFH 20.11.2014)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar