Änderungen der KSK

Zum 01. Januar 2015 sind in der Künstlersozialkasse zwei wichtige Änderungen in Kraft getreten.
Die Betriebsprüfungen sollen nun zum einen intensiviert werden, zum anderen gibt es eine Änderung welche die Auftraggeber betrifft, die nur geringe abgabepflichtige Honorare an Künstler zahlen, denn es wurde eine Bagatellgrenze von 450,00 € eingeführt. Befindet man sich unterhalb dieses WErtes, ist man von der Abgabepflicht befreit.

Quelle:
Sozialpolitik

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitnehmer, Außergewöhnliche Belastung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar