Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns

Ab 01.01.2015 tritt das neue Mindestlohngesetz (MiLoG) in Kraft.
Darin heißt es unter anderem, dass ab dem in Kraft treten des Gesetzes ein Mindestlohn von 8,50 € pro Zeitstunde gilt. Zu dieser Regelung gibt es Ausnahmen für die der Mindestlohn nicht angewendet werden muss, wie zum Beispiel Praktikanten, Kinder und Jugendliche, Auszubildende oder Langzeitarbeitslose.
ein Verstoß gegen die Zahlung des Mindestlohns kann eine Geldbuße von bis zu 500.000,00 € nach sich ziehen.

Quelle: Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitnehmer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar