Warengutscheine

Die Sachzuwendungsfreigrenze für Arbeitnehmer liegt monatlich bei 44,00 €. Arbeitgeber, die diese ausnutzen wollen, können ihren Mitarbeitern auch Sachzuwendungen in Form von Gutscheinen für Sach- oder Dienstleistungen geben, da der BFH diese mittlerweile auch als Sachzuwendung ansieht. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass eine Auszahlung von Restbeträgen gänzlich ausgeschlossen wird, da es sich sonst nicht nur um eine Sachleistung handelt. Damit wäre die Steuerfreiheit versagt.

Quelle:
§ 3 Absatz 1 Satz 3 SvEV
§ 8 Absatz 2 Satz 9 EStG

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.