Abgeschwächter Rückgang von Existenzgründungen in Niedersachsen

Im Jahr 2013 gab es weiterhin einen Rückgang von Existenzgründungen in Niedersachsen, jedoch war dieser nur geringfügig. So wurden mit 50.951 Neugründungen nur 173 wweniger Unternehmen als im Jahr 2012 gegründet.
Besonders attraktiv ist nach wie vor der Nebenerwerb, der seit 2008 über 40% der Neugründungen ausmacht.

Um wieder mehr Menschen den Weg in die Selbstständigkeit zu ermöglichen, gibt es bereits jetzt Beratungen und Förderprogramme in Form von zinsgünstigen Darlehen, die den Unternehmensgründern ihren Einstieg erleichtern sollen. Auch das Thema Existenzgründung könnte in den Lehrplänen von Schulen und Universitäten verankert werden.

Quelle: IHK Medieninformation 40/2014

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, IHK abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar