Großbetriebe: Rückstellung wegen zukünftiger Betriebsprüfungen

Mit dem Urteil vom 06. Juni 2012 hat der BFH entschieden, dass in der Bilanz eines Großbetriebes Rückstellungen für im Zusammenhang mit einer Außenprüfung bestehende Mitwirkungspflichten grundsätzlich zu bilden sind, soweit diese abgelaufene Wirtschaftsjahre betreffen. Die Passivierung einer Rückstellung für diese Kosten soll auch vor Erlass einer Prüfungsanordnung möglich sein.

BFH 06. Juni 2013

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar