Abziehbarkeit von Kinderbetreuungskosten bei Arbeitslosigkeit eines Ehegatten

Nach der Entscheidung des Finanzgerichtes Düsseldorf (Urteil vom 12.10.2011, 7 K 2296/11 E) sind Kinderbetreuungskosten auch bei einer mehr als vier Monate dauernden Arbeitslosigkeit abziehbar, vorausgesetzt die Aufwendungen werden im Hinblick auf eine zukünftige, ernsthaft angestrebte Erwerbstätigkeit gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kindergeld veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar