Werbungskosten – Abziehbarkeit des Mehrbetrags für längere Alternativstrecke

Die Bemessungsgrundlagen für die Entfernungspauschale für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte richtet sich nach der kürzesten Straßenverbindung. Ansetzbar sind dabei 0,30 Euro je Entfernungskilometer. Nach Prüfung der Umstände des Einzelfalls kann jedoch auch eine entfernungsmäßig weitere Fahrstrecke zugrunde gelegt werden, wenn die Zeitersparnis mindestens 10 % betrage (Urteil vom 16.11.2011, VI R 19/11).

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar