Trinkgelder an Gastwirte unterliegen der Umsatzsteuer

Trinkgelder, die direkt an den Betreiber einer Gastwirtschaft gezahlt werden, gehören laut Urteil des Sächsischen Finanzgerichtes (Urteil vom 09.03.2011, 4 K 1932/10) zum Entgelt und unterliegen damit der Umsatzsteuer. Gezahlte Trinkgelder, die direkt an die Mitarbeiter des Gastwirtes gehen, werden dagegen nicht in die Bemessungsgrundlage der Umsatzsteuer einbezogen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Umsatzsteuer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar