0,03%-Regelung (Dienstwagenbesteuerung)

Bisher musste, soweit ein Betriebs-PKW für regelmäßige Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte genutzt wurde, zusätzlich zu der 1%-Regelung monatlich für jeden Entfernungskilometer 0,03% des Listenpreises als geldwerter Vorteil versteuert werden. Dabei war es unrelevant, wie oft diese Fahrten tatsächlich durchgeführt wurden.

Ab 2011, so das Bundesfinanzministerium (Schreiben vom 01.04.2011-IV C 5), sei es möglich zu einer Besteuerung nach den tatsächlichen Fahrten überzugehen, wobei 0,002% des Listenpreises je Entfernungskilometer anzusetzten sind. Dies kann der Arbeitgeber einheitlich für das Kalenderjahr mit dem Arbeitnehmer abstimmen.

Dieser Beitrag wurde unter PKW veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar