Archiv der Kategorie: Einkommensteuer

Abbau der kalten Progression

Neuigkeiten von dem DIHK: Bundesfinanzminister Schäuble möchte aufgrund der steigenden Steuereinnahmen dem Effekt der „kalten Progression“ ab 2016 entgegenwirken. Durch die Senkung des Einkommensteuertarif soll dies umgesetzt werden. Damit handelt er früh, da die Koalition dies erst für 2017 vorgesehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Einkommensteuer | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Keine gleichzeitige Inanspruchnahme von Steuerboni und Förderkrediten

Kosten von Handwerkern für Renovierungs-, Erhaltungs- oder Modernisierungsarbeiten können mit bis zu 20% der Arbeitskosten (maximal 60.000,00 €) bei der Einkommensteuer berücksichtigt werden. Erhält man für diese Maßnahmen zinsverbilligte Darlehen (Förderkredite), ist der Steuerbonus jedoch ausgeschlossen. Quelle: www.sueddeutsche.de

Veröffentlicht unter Allgemein, Einkommensteuer | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kassenbuchführung – Worauf kommt es an ?

Der Einsatz von elektronischen Kassen ( Registrier- oder PC-Kassensysteme ) für die Buchung von laufenden Geschäftsvorfällen führt immer noch oft zu hohen Fehlerquellen. Der Einsatz der Technik hat eine Reihe von Vorteilen, aber auch Pflichten seitens des Nutzers. Wird eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Einkommensteuer | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wechsel zur Fahrtenbuchmethode unterjährig ist unzulässig

Der Steuerpflichtige kann nur dann statt der 1-Prozent-Regelung die Fahrtenbuchmethode wählen, wenn er das Fahrtenbuch mindestens für den gesamten Veranlagungszeitraum führt, in dem er das Fahrzeug nutzt. Ein Wechsel von der 1-Prozent-Regelung zur Fahrtenbuchmethode unterjährig für dasselbe Fahrzeug ist nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einkommensteuer | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Regeln bei Ferienjobs

Lohnsteuer Wenn Schüler oder Studenten mit einem Ferienjob ihr Einkommen aufbessern, gibt es einige Regeln, die Sie und der Arbeitgeber beachten müssen. Für die Meldung beim Finanzamt gibt der Ferienjobber seine Lohnsteuerkarte ( letzte Ausstellung im Jahr 2010 ) oder … Weiterlesen

Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

Automatischer Einbehalt der Kirchensteuer bei Kapitalerträgen

Automatischer Einbehalt der Kirchensteuer bei Kapitalerträgen Ab dem 01.01.2015 ist neben der Abgeltungssteuer auch die Kirchensteuer von den auszahlenden Instituten einzubehalten. Hierzu gehören auch Ausschüttungen von Kapitalgesellschaften. Die Wahl der Anleger, ob der Abzug über die Institute oder die Einkommensteuererklärung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einkommensteuer | Hinterlasse einen Kommentar

Änderungen in der Doppelten Haushaltsführung

Ab 2014 wurde eine Höchstgrenze für die steuerlich abzetzbaren Kosten einer Zweitwohnung festgelegt. Höchstens bis zu 1000,- Euro werden im Monat dafür anerkannt. Dieser Betrag umfasst sämtliche Aufwendungen, etwa für Miete, Betriebskosten, Zweitwohnungssteuer, Rundfunkbeiträge und Garagenmiete. Weiterhin ist ab Januar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einkommensteuer | Hinterlasse einen Kommentar

Gutachterkosten: Keine steuerliche Begünstigung

Werden Reparatur- und Wartungsarbeiten vom Schonsteinfeger durchgeführt, sind sie als Handwerkerleistungen steuerlich begünstigt. Arbeitet der Schornsteinfeger jedoch als Gutachter, gilt diese Begünstigung nicht. Dies gilt auch für andere Gutachterkosten. Zur Vereinfachung müssen Verbraucher Kehr, Reparatur,- und Wartungsarbeiten bis einschließlich 2013 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einkommensteuer | Hinterlasse einen Kommentar

Werbungskosten bei beruflich veranlassten Krankheiten

Bei typischen Berufskrankheiten bzw. bei Aufwendungen für eine Vermeidung gesundheitlicher Beeinträchtigungen können die Kosten im Einzelfall als Werbungskosten im Rahmen der Steuererklärung geltend gemacht werden. Quelle: BFH, Urteil vom 11.07.2013

Veröffentlicht unter Einkommensteuer | Hinterlasse einen Kommentar

Sonderausgabenabzug für nachgezahlte Kirchensteuer eines Erblassers

Erben, die aufgrund des Einkommensteuerbescheides, für den Verstorbenen Kirchensteuer nachzahlen müssen, können diesen Betrag als Sonderausgabe geltend machen. Quelle: Hessisches FG, PM 11.11.2013  

Veröffentlicht unter Einkommensteuer | Hinterlasse einen Kommentar